<<  Mai 2024  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Jazzit Musik Club
Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Austria
Tel ++43 662 883264
email: club@jazzit.at


Jazzit auf Facebook


Freitag, 08.03.2024 | 20.30 h | Saal | teilbestuhlt | Eintritt

"At First Light" Album-Tour (ECM)
**ABGESAGT** Ralph Towner Solo Guitar (US)

KONZERT ABGESAGT!

Es tut uns sehr leid, jedoch wurde die geplante Tournee aus gesundheitlichen Gründen abgesagt!

Da aktuell noch kein Ausweichtermin geplant werden kann, müssen wir das Konzert leider stornieren.

Bereits gekaufte Eintrittskarten können bis zum 05.04.2024 im Ticket Office in einen Konzertgutschein umgetauscht oder rückerstattet werden.
Bei Ö-Ticket gekaufte Tickets werden automatisch rückabgewickelt.


Die Gitarren-Legende Ralph Towner präsentiert sein neues Solo-Album "At First Light", das 2023 auf ECM Records erschienen ist.

Der renommierte Meister der klassischen und 12-saitigen Gitarre Ralph Towner ist seit über 40 Jahren einer der wichtigsten ECM-Aufnahmekünstler. Der 1940 in Washington geborene Towner begann seine Jazzkarriere als von Bill Evans inspirierter Pianist und reiste dann nach Wien, um bei Karl Scheit, dem berühmten österreichischen Gitarristen, Lautenisten und Lehrer, klassische Gitarre zu studieren. Ende der 1960er Jahre lebte Towner als freischaffender Pianist und Gitarrist in New York City und arbeitete mit Musikern von Freddie Hubbard bis Tim Hardin zusammen. 1970 war er Mitbegründer der bahnbrechenden Band Oregon mit Collin Walcott, Glenn Moore und Paul McCandless, die alle 1972 auf Towners ECM-Debüt Trios/Solos zu hören waren. Zu seinen Aufnahmen für ECM gehören Soloalben, Duo-Projekte (mit John Abercrombie, Gary Peacock, Gary Burton und Paolo Fresu), Bands unter seiner Leitung (einschließlich der beliebten Solstice mit Jan Garbarek, Eberhard Weber und Jon Christensen) und Platten mit Oregon. Towner hat auch an Alben von Keith Jarrett, Jan Garbarek, Kenny Wheeler und Egberto Gismonti mitgewirkt und war Gastmusiker bei der Gruppe Azimuth. 


Pressestimmen zum Album:
"Dieses Soloalbum gibt Ralph Towner alle Freiheiten, sich durch seine Einflüsse hindurch zu arbeiten und sie feinsinnig in die Gegenwart zu holen. "At First Light" zeigt einen legendären amerikanischen Musiker, der Jazzgeschichte mit geschrieben hat (oft beim deutschen Label ECM), auf der Höhe seines Schaffens. Und wie schafft Ralph Towner es nur, das Morgenlicht in seiner Musik zu transportieren, so dass dieses komplex meisterhafte Werk den Moment tatsächlich aufhellt?"
Mauretta Heinzelmann, „Jazzalbum der Woche“, 31.3.2023, NDR.de/kultur


"Ralph Towner may be physically alone on his album, yet he has the ghostly accompaniment of many forebears, as he explains in the CD booklet. He plays classical guitar here, but has a background in trumpet and piano, and his originals have “trace elements” of everyone from John Dowland to John Coltrane. Tunes such as Flow, Argentinian Nights and Empty Stage hover between bittersweet melancholy and seen-it-all serenity, while Guitarra Piccante and Hoagy Carmichael’s Little Old Lady are terpsichorean toe-tappers. The best piece is probably the simplest, a take on Danny Boy where he makes the most of every beautiful note." 
Chris Pearson, The Times, 16.6.2023









EMail