<<  Oktober 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16192122
2329
30     

Jazzit Musik Club
Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Austria
Tel ++43 662 883264
email: club@jazzit.at


Jazzit auf Facebook


Donnerstag, 26.10.2017 | 22.00 h | Saal | bestuhlt | Eintritt

Jazz & The City @ Jazzit
First Gig Never Happened (AT) u.a.

FIRST GIG NEVER HAPPENED

Thelonious Monk und Charles Mingus – zwei der größten und gleichzeitig kompliziertesten Persönlichkeiten des Jazz. Das erste Programm der Band, deren erster Gig nie stattfand, greift die „Kompositionsideen der alten Meister auf und setzen sie mit neuen Arrangements in eigener musikalischer Sprache um“. Dem Trio mit Bassklarinette oder Sopransaxophon, Hammondorgel, Fender Rhodes oder Piano, dazu Schlagzeug, stehen die Ikonen vielleicht Pate, aber nie im Weg. Viel eher macht deren Inspiration, ihr „Spirit“, dazu „Energie, Leidenschaft und Spielfreude“, wie es die Band selbst benennt, den Weg frei für neue Ideen und Improvisationen. O-Ton: Sie setzen auf Mingus ohne Bass und Monk ohne Hut.

Besetzung
Lisa Hofmaninger: bcl, sax
Alexander Fitzthum: hammond, rhodes, p
Judith Schwarz: dr



ADHD

Island ist musikalisch bekannt für Björk, deren Sugar-Cubes und die Garden-Party-Popper von Mezzoforte. Nun kommt aus Reykjavik diese nach einer gern vorsorglich fehldiagnostizierten Hyperaktivitätsstörung benannte und preisgekrönte Jazzband. Seit neun Jahren spielen die Brüder Ómar, antriebsam geerdet an Gitarre oder Bass, und Óskar Gudjónsson, satt spratzend am Saxofon, dazu ihre Freunde David Por Jónsson, dieser phänomenal an allerlei Tasteninstrumenten, und Magnús Trygvason Eliassen, wirbelnd bis schwirrend am Schlagzeug, ihre energische Instrumentalmusik. Nach Auftritten beim amerikanischen Radiosender ‚KEXP’ oder in diesem Jahr beim ‚moers festival’ kommen die vier bärtigen Herrscher über einen „Kosmos, der immer weitere Kreise zieht und schlicht magische Anziehungskraft ausübt" (Sound & Image) nun erstmalig nach Salzburg.

Besetzung
Ómar Guðjónsson: g, b
Óskar Guðjónsson: sax
Davíð Þór Jónsson: hammond orgel, moogs, rhodes, p, b
Magnús Trygvason Eliassen: dr

EMail